Bildungsplan für Wiener Kindergärten

Hohe Qualität und Professionalität im Kindergarten sind Eckpfeiler für die pädagogische Arbeit mit Kindern im Kleinkindalter. Die Stadt Wien hat im Juni 2005 mit dem Startschuss für die Erstellung des österreichweit ersten Bildungsplanes für Kindergärten ein besonderes Signal in Richtung Weiterentwicklung gesetzt. Seit Anfang 2007 bildet dieser den Rahmen für die pädagogische Arbeit in allen Wiener Kindergärten.

 

Der Bildungsplan umfasst alle Aspekte der Persönlichkeitsentwicklung. Kinder erfahren Bildung, indem sie spielen, arbeiten, entdecken und forschen, handeln und reflektieren, gestalten, beobachten und nachahmen. Dabei werden sie in differenzierter Weise von Pädagoginnen und Pädagogen unterstützt. Das Bildungsangebot wird vielfältig und ganzheitlich gestaltet, alle unmittelbar am Bildungsprozess beteiligten Personen wirken aktiv zusammen.

Der Bildungsplan mit 68 Seiten und zahlreichen Abbildungen ist im Buchhandel um 24 Euro erhältlich: ISBN 978-3-85493-133-1.

 

Bildungsplan für Wiener Kindergärten
bildungsplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB

Individueller Bildungsprozess

Der Bildungsplan für Kindergärten ist nicht mit einem schulischen Lehrplan vergleichbar. Im Mittelpunkt steht der Entwicklungsstand jedes Kindes, um einen individuellen Bildungsprozess zu initiieren. Dieser beinhaltet zum Beispiel das Erlernen von sozialen Fähigkeiten, das Einordnen von Sinneseindrücken sowie kommunikative und sprachliche Fertigkeiten.

Lernfenster

Kreativität und Experimentieren stehen besonders im Vordergrund. Kinder sind nicht zu jedem Zeitpunkt bereit, neues Wissen und neue Erfahrungen aufzunehmen. Im richtigen Lernfenster ist die Wissensaufnahme umso intensiver und nachhaltiger. Wenn der Moment passt, kann fast jedes Kind fast alles lernen.

Freispiel

Eine Möglichkeit, wie Kinder selbst auf Bildungsangebote zugehen, bieten alle städtischen Kinderkrippen, Kindergärten und Kinderhorte mit dem Freispiel. Das Freispiel findet täglich in längeren Zeiteinheiten am Vor- und Nachmittag statt. In jeder Kindergruppe gibt es Bereiche für verschiedene Aktivitäten. Die Kinder bestimmen selbst, womit sie sich beschäftigen. Sie können zum Beispiel im Kreativbereich malen, im Baubereich konstruieren oder miteinander Theater spielen. Die Pädagoginnen und Pädagogen bereiten das Angebot und die Materialien vor und lassen den Kindern genügend Raum für individuelle Interessen und Vorlieben.

Adresse

21, Donaufelder Straße 77

Telefon

01 / 255 89 05

Notfallstelefon für die Freizeit der Schule (ab 11 Uhr):

bitte nur im Notfall anrufen (z.B. Stau, Unfall, etc. und Kind kann nicht geholt werden).

0676 / 811 856 389

Campuslied
Noten und Text
Campuslied.pdf
Adobe Acrobat Dokument 39.7 KB